Fettverbrennungs Puls – Die optimale Herzfrequenz zum Abnehmen

Fettverbrennungspuls: Was ist dran an der optimalen Herzfrequenz zum Abnehmen?
Fettverbrennungspuls - Die optimale Herzfrequenz zum Abnehmen
Share on facebook
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on email

Was ist der Fettverbrennungspuls?

Wenn in einem bestimmten Pulsbereich trainiert wird, bezieht der Körper seine Energie vermehrt aus Fetten. Dieser Pulsbereich wird auch als Fettverbrennungspuls bezeichnet.

Eine optimale Fettverbrennung findet bei 60-70% der maximalen Herzfrequenz statt. Um den Fettverbrennungspuls zu berechnen braucht man also zuallererst die maximale Herzfrequenz.

Fettverbrennungspuls berechnen

Die maximale Herzfrequenz lässt sich durch eine einfache Formel berechnen. Wir brauchen sie um den optimalen Fettverbrennungspuls zu berechnen. Wir benötigen dafür lediglich das Alter. Das Geschlecht spielt also keine Rolle und diese Formel kann für Frauen und Männer zur Berechnung genommen werden.

Als Beispiel nehmen wir eine 35 jährige Person. So würde die Formel wie folgt lauten:

  • 220 – Alter = maximale Herzfrequenz
  • 220 – 35 = 185 maximale Herzfrequenz

Nun können wir den Fettverbrennungspuls für diese Person berechnen:

  • 0,7 (70%) x 185 maximale Herzfrequenz = ca. 120 Fettverbrennungspuls.

Der Fettverbrennungspuls von 120 ist also die optimale Herzfrequenz zur Fettverbrennung einer 35 Jährigen Person

Aber das bedeutet nicht, dass diese Person bei einem Puls von 120 den besten Fettabbau hat. Denn Fettverbrennung und Fettabbau sind zwei verschiedene Dinge.

Den Fettverbrennungspuls im Sinne vom maximalen Fettabbau in einem bestimmten Pulsbereich gibt es nicht. Also ist er nur ein Mythos? 

Fettverbrennungspuls: Mythos oder Wahrheit?

Es ist wahr: Es gibt einen bestimmten Pulsbereich, der den Körper in den Fettstoffwechsel schickt und somit die Fettverbrennung aktiviert. Fette werden dann vermehrt als Energiequelle herangezogen. Aber: Wenn du abnehmen möchtest, ist es völlig egal, ob der Körper beim Training Kohlenhydrate oder Fette als Energiequelle benutzt.

Das Einzige was zählt ist die negative Energiebilanz – sprich das Kaloriendefizit. Wenn du weniger Kalorien isst als du verbrauchst dann wirst du auch abnehmen. Dabei spielt es absolut keine Rolle mit welchem Puls du trainierst. 

Doch eine Sache solltest du beachten, wenn es um den richtigen Puls beim Sport zum Abnehmen geht.

Welcher Puls ist zum Abnehmen geeignet?

Die aufgenommene Kalorienmenge entscheidet ob du abnimmst. Befindest du dich also in einem Kaloriendefizit dann wirst du abnehmen – definitiv. 

Sport wird dir dabei helfen deinen Kalorienverbrauch zu erhöhen, was wiederum einen erhöhten Kalorienbedarf zur Folge hat. Dadurch erreichst du ein höheres Defizit und wirst noch mehr abnehmen.

Die Höhe des Kalorienverbrauchs beim Sport richtet sich nach der Intensität. Dabei gilt:

  • Je intensiver das Training, desto höher der Energieverbrauch.

Egal ob du klassisches Cardio – oder Muskelaufbautraining betreibst. Beim Joggen, auf dem Crosstrainer oder beim Gewichte stemmen gilt der gleiche Ansatz: Je intensiver das Training, desto höher die Fettverbrennung.

Fettverbrennungspuls: Fazit

Du brauchst dich beim Training nicht auf einen bestimmten Pulsbereich zu fokussieren. Versuche lieber so intensiv wie möglich zu trainieren. So wirst du die besten Resultate erzielen. Viel Erfolg!

Teilen auf:
Share on facebook
Facebook
Share on pinterest
Pinterest
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email
AUCH INTERESSANT:

AUCH INTERESSANT

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.