Kalorienverbrauch erhöhen – Effektive Tipps und Tricks

Mit diesen einfachen aber hocheffektiven Methoden, kannst du deinen Kalorienverbrauch um ein vielfaches erhöhen. Wende diese Methoden jeden Tag an um von einem hohem Kalorienverbrauch zu profitieren.
Share on facebook
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on email

1. Kalorienverbrauch erhöhen durch Krafttraining

Krafttraining baut Muskelmasse auf. Ein Kilogramm dazugewonne Muskelmasse verbraucht ca 100 kcal pro Tag. Diese 100 kcal werden beim „Nichts tun“ verbrannt, so nebenbei. Bei sportlicher Aktivität wird dieser Wert um ein vielfaches gesteigert. Und sogar nach dem Training verbrauchst du noch Tagelang mehr Kalorien.

Das Training mit Gewichten wird oft bei Menschen, die abnehmen wollen, unterschätzt. Der Grund dafür ist, dass sie lediglich falsch informiert sind.

Viele Menschen vermuten: „Krafttraining hat doch nichts mit abnehmen oder Fettabbau zutun sondern „nur“ mit Muskelaufbau“

Frauen denken oft: „Krafttraining lässt mich massiv und unweiblich wirken. Aber ich will doch abnehmen und nicht breiter werden“

Diese Vermutungen sind zum Glück nicht richtig. Du brauchst dir keine Gedanken zu machen „zu Muskulös“ zu werden wenn du Krafttraining betreibst. Das Training mit Gewichten baut nicht nur Muskeln auf, sondern lässt dich nach der Einheit bis zu 4 Tage lang mehr Kalorien verbrauchen. Dein Grundumsatz wird gesteigert und dein Kalorienverbrauch wird erhöht. Dieser Vorgang nennt sicht „Nachbrenneffekt“.

2. Cardiotraining erhöht deinen Kalorienverbauch

Cardiotraining ist eine sehr effektive Methode um seinen Kalorienverbrauch zu erhöhen. Anders als beim Krafttraining, verbrauchst du beim Cardiotraining sofort Energie.

Der Kalorienverbrauch hängt hierbei von mehreren Faktoren ab:

  1. Intensität des Trainings
  2. Dauer der Einheit
  3. Regelmäßigkeit

3. Kalorienverbrauch erhöhen durch den TEF

Essen erhöht deinen Kalorienverbrauch. Was im ersten Moment Paradox klingt, ist eigentlich ein ganz logischer Prozess: Die Verdauung kostet Energie. TEF steht für den „thermic effect of food“. Er ist bei allen Makronährstoffen vertreten. Bei Eiweißen ist dieser Wert am höchsten und beträgt bis zu 30%. Also verbrauchst du  fast ein Drittel der Kalorien die du durch Eiweiß aufnimmst und kannst somit mehr essen. Deshalb funktioniert die Eiweiß-Diät auch so gut.

4. Kalorienverbauch erhöhen mit Hilfe vom NEAT

Der NEAT ist der sogenannte „non exercise activity thermogenesis“. Auf Deutsch bedeutet das soviel wie: „Thermogenese durch Alltagsbewegung“

Es sind alle Aktivitäten im Alltag gemeint die nicht zum Kraft- oder Cardiotraining dazugehören, wie zum Beispiel:

  • Arbeiten
  • Sitzen
  • Stehen
  • Reden
  • Spazieren
  • Aufwaschen
  • Putzen
  • Sex
  • Mit dem Fuß wippen
  • Tanzen
  • usw.

Das heißt: erhöhst du deine Aktivitäten im Alltag, so erhöhst du auch deinen Kalorienverbrauch.

So erhöhst du deinen Kalorienverbrauch

  1. Betreibe Krafttraining um Muskelmasse aufzubauen und vom Nackbrenneffekt zu profitieren. Diese Faktoren erhöhen deinen Kalorienverbrauch enorm.
  2. Cardiotraining ist ein sehr effektiver Weg um Fett zu verbrennen . Setz dich aufs Fahrrad oder geh an den Stepper um deinen Kalorienverbrauch zu erhöhen.
  3. Eine Eiweißreiche Ernährung kostet der Verdauung eine Menge Energie und somit erhöhst du deinen Kalorienverbrauch wenn du viel Eiweiß isst.
  4. Alltagsaktivitäten lassen dich unbewusst Kalorien verbrauchen. Baue deshalb mehr Bewegung, wie abendliche Spaziergänge, in deinen Alltag ein.

Fitnessmodel verschenkt für kurze Zeit sein Fitness-Bestseller!

Teilen auf:
Share on facebook
Facebook
Share on pinterest
Pinterest
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email
AUCH INTERESSANT:

AUCH INTERESSANT

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.