Inneres Beinfett loswerden – So bekommst du schlanke Beine

Inneres Beinfett loswerden
Eine der größten Problemzonen bei Frauen sind die Oberschenkel. In diesem Artikel erfährst du, wie du dein hartnäckiges inneres Beinfett endlich los wirst.
Share on facebook
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on email

Inneres Beinfett loswerden: Mit der richtigen Ernährung

Zuallererst sei gesagt, wenn du abnehmen möchtest, musst du deine Ernährung dementsprechend anpassen. Dabei ist es egal, wo sich das Fett befindet dass du los werden möchtest. Achte auf folgende Punke, wenn du dein inneres Beinfett loswerden möchtest.

Kaloriendefizit

Das ist wohl der allerwichtigste Punkt wenn es um das Thema Abnehmen geht. Merke: Ohne Kaloriendefizit kein Fettabbau! Kenne deinen Kalorienverbrauch und iss weniger als du verbrauchst. Ich empfehle dir 300 – 500 Kcal weniger zu essen. Mit einem höheren Kaloriendefizit steigt das Risko Heißhungerattacken zu bekommen.

Iss ausreichend Eiweiß

Um schlanke, schöne Beine zu bekommen, brauchst du auch die nötige Muskulatur. Eiweiß schützt deine Muskeln in der Diät und kann dich sogar noch weitere Muskeln aufbauen lassen. Ich empfehle dir täglich 1,5 – 2,o Gramm Eiweiß pro Kilogramm Körpergewicht zu essen.

Iss viel Obst und Gemüse

Obst und Gemüse machen satt und versorgen dich mit wertvollen Mikronährstoffen, die gerade in einer Diät dringend gebraucht werden. Ich empfehle zu jeder Mahlzeit eine Portion Gemüse zu essen. Bei Obst solltest du eher sparsam sein, jedoch nicht komplett darauf verzichten.

Übungen gegen inneres Beinfett

Um schöne schlanke Beine zu bekommen, haben wir für dich ein effektives Beinworkout zusammengestellt. Mit diesen Übungen gegen inneres Beinfett, kommst du so richtig ins schwitzen. Jetzt wirds Zeit dein inneres Beinfett loszuwerden.

Kniebeuge

Ausfallschritte

Bulgarian Split Squat

Das könnte dich auch interessieren

Jetzt teilen auf

Share on facebook
Facebook
Share on pinterest
Pinterest
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Weitere Artikel

AUCH INTERESSANT