Intuitives Essen lernen in 5 Schritten

Intuitives Essen zu lernen ist gar nicht so schwer. Leider haben die meisten von uns dieses natürliche Essverhalten verlernt obwohl es so viele Vorteile bietet wie: Eine gesunde Ernährung, keine verbotenen Lebensmittel und eine gesteigerte Lebensqualität.
Share on facebook
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on email

Keine Diäten mehr, alle Lebensmittel sind erlaubt, du musst auf nichts verzichten. Das  alles ist mit intuitivem Essen möglich. In 5 Schritten kannst du das intuitive Essen lernen:

Schritt 1: Hunger und Appetit unterscheiden

Hast du wirklich Hunger oder nur Appetit?

Es ist ganz einfach festzustellen ob du wirklich Hunger hast. Stelle dir eine einfache Frage wenn du denkst, dass du hungrig bist: Würde ich jetzt eine Gurke pur essen?

Wenn du diese Frage mit Ja beantworten kannst, dann verspürst du tatsächlichen Hunger. In diesem Fall solltest du etwas essen. Falls du die Frage mit Nein beantwortest, dann hast du nur Appetit. Natürlich kannst du auch etwas essen wenn du Appetit hast. Beim Intuitvem Essen sollst du alles essen können was du möchtest. Wenn du lernen möchtest intuitiv zu essen, dann solltest du den Unterschied zwischen Hunger und Appetit bei dir kennen.

Schritt 2: Iss bis du Satt bist

Du musst den Teller nicht leer machen!

Jeder kennt den Spruch: „Iss auf sonst gibt es schlechtes Wetter“

Heute wissen wir, dass unsere Eltern das damals gesagt haben, damit wir immer brav alles aufessen. Natürlich haben sie es nicht böse gemeint, aber so bekommt man bereits im frühen Kindesalter diesen Zwang aufgezogen, alles aufessen zu müssen.

Gerade dieses „Überfressen“ und dieses „Voll“ fühlen ist kein wirklich schönes Gefühl. Unser Körper signalisiert uns damit, dass es ihm nicht gut geht und es einfach zu viel war.

Du musst nicht unbedingt den Teller leer machen. Iss langsam und bis du satt bist. Je langsamer du isst desto eher merkst du wie das Sattheitsgefühl eintritt. Du solltest wissen wann du Satt bist. Diese Fähigkeit ist sehr wichtig um intuitives essen zu erlernen.

Schritt 3: Verbanne Diäten aus deinem Kopf

Alle Lebensmittel sind erlaubt!

Um intuitv essen zu lernen solltest du das Wort: „Diät“ komplett verbannen, denn es hängt mit Verzicht und verbotenen Lebensmitteln zusammen. Beim Intuitivem essen sind aber alle Lebensmittel erlaubt.

Wenn du lange auf bestimmte Lebensmittel verzichtest, sind Heißhungerattacken vorprogrammiert. Diese Ernährungsform erlaubt dir, dein Essen zu genießen und Heißhungerattacken zu eliminieren. Wenn du Appetit auf ein Stück Schokolade hast, dann iss ein Stück Schokolade!

Schritt 4: Genieße und iss bewusst

Alles ist in Maßen erlaubt. Deine Freunde laden dich spontan zum essen ein? Wieso nicht! Genieße es mit deinen Freunden essen zu gehen und probiere gerne neue Sachen aus. Wenn du nur solange isst bis du satt bist und dich nicht überfrisst, wird dir auch nichts passieren.

Schritt 5: Gewohnheiten und emotionales essen ablegen

Emotionales essen ist eine schlechte Gewohnheit

Die wahrscheinlich schwierigste Fähigkeit um intuitives essen zu lernen. Gewohnheiten abzulegen ist keine einfache Aufgabe. Du kennst es wahrscheinlich: Abend vor dem Fernseher immer die Chipstüte oder das Popcorn zur Hand. Nach einem Streit mit dem Partner hat man Lust auf Schokolade usw.

Gewohnheiten und emotionales essen sind die Hauptgründe für Fettleibigkeit und unzufriedenheit. Versuche in diesem Momenten kurz innezuhalten und werde dir darüber im klaren, dass du gerade dabei bist, deine schlechten Gewohnheiten abzulegen. Natürlich ist es schwierig. Und du sollst auch auf nichts verzichten, deshalb kannst du unsere kalorienarmen Snacks für abends, bedenkenlos naschen.

Fitnessmodel verschenkt für kurze Zeit sein Fitness-Bestseller!

Teilen auf:
Share on facebook
Facebook
Share on pinterest
Pinterest
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email
AUCH INTERESSANT:

AUCH INTERESSANT

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.